Literatur

Sage Afghan- Gorbeye Irani- eine Lesung

image0011

Lesung, Neptun Roozgar

O-TÖNE

main_bottom_left

5. Juli bis 30. August 2012
JEDEN DONNERSTAG AB 20:30 IM MUSEUMSQUARTIER
OPEN AIR

www.o-toene.at

Dem Wort die Freiheit XIII

Das Vermächtnis der Ahnen. Mit Parastou Forouhar und Sama Maani | Gesang von Nigar Hasib.


Am Freitag, 25. Mai 2012, 19:00 Uhr

Hauptbücherei am Gürtel, 1070 Urban-Loritz-Platz 2a, 3. Stock



Parastou Forouhar liest aus ihren soeben erschienen Memoiren Das Land, in dem meine Eltern umgebracht wurden: Liebeserklärung an den Iran (Herder). Der 21. November 1998 ist ein Schicksalstag im Leben der iranischstämmigen Künstlerin Parastou Forouhar: ihre Eltern, Dariush und Parvaneh Forouhar, Vertreter der politischen Opposition im Iran, werden in ihrem Haus brutal ermordet; die Spuren führen in die höchsten Reihen des Systems. Seither reist Parastou Forouhar, Tochter des ermordeten Paares, zum Todestag ihrer Eltern von Deutschland in den Iran. In ihrem Buch erzählt sie von diesen Reisen: von unzähligen Wartestunden in tristen Vorzimmern, von Überwachung und Schikane, von Aktivisten, Spitzeln und Gardisten, von Hoffnung und Resignation und von der Liebe zu einem zerrissenen, gespaltenen Land. Parastou Forouhar lebt seit 1991 als Konzeptkünstlerin in Deutschanld.

Sama Maani liest aus seinem preisgekrönten noch unveröffentlichten Roman Ungläubig. Er wurde als Kind iranischer Eltern in Graz geboren und wuchs in Österreich, Deutschland und im Iran auf. Er studierte Medizin und Philosophie und arbeitet als Autor, Psychoanalytiker und Psychiater in Wien. Seine literarischen Arbeiten reflektieren starke antifaschistische Ambitionen und sorgen für eine Brückenbildung unter weit entfernten Kulturen. Seine Werke genießen höchste Anerkennung und sind in deutschsprachigen und iranischen Literaturzeitschriften und Anthologien zu lesen.

DWDFXIII

eine Veranstaltung von kuul

Lesung mit Susanne Scholl und Sina Tahayori

lesung der jurorinnen der exil-literaturpreise 2011
mi.16.11.2011, 19 uhr 30, literaturhaus wien, seidengasse 13, 1070 wien


sina tahayori und susanne scholl, zwei jurorinnen des juryteams der exil-literaturpreise 2011 stellen ihre texte vor.

der exil-literaturpreis zeigt, dass es sich durchaus lohnt, vom rand der einen kultur zum rand der anderen zu sehen, vor allem, wenn gute texte dazwischen liegen. (julya rabinowich)

sina tahayori liest aus seinem buchdebüt orientextrem (edition exil, 2011) und ausschnitte aus seinem im entstehen begriffenen ersten roman.

die texte von susanne scholl werden von silvia meisterle gelesen.

eintritt frei

www.editionexil.at

Buchpräsentation: Neun Gärten der Liebe

Die Buchpräsentation der einzigartigen Gedichtanthologie "Neun Gärten der Liebe" findet am Freitag den 01. Juli 2011 statt.


Gaerten-Liebe

Die bilinguale Gedichtanthologie "Neun Gärten der Liebe" ist das Resultat eines dreijährigen Projektes. Das Lyrikband repräsentiert die zeitgenössische Liebesgedichte von neun der bedeutendsten GegenwartsdichterInnen Irans. Diese Lyriksammlung bietet seltene Einblicke in die Wahrnehmung der Liebe zu Menschen, Natur und Wertvorstellung einer im Aufbruch befindlichen Gesellschaft.

Bereichert wird diese Lesung durch außergewöhnliche, persische Improvisationsmusik (Amirkasra Zandian).
Mehr Informationen über diese Veranstaltung finden Sie auf unserer Homepage www.kuul.at.

...Veranstaltungsort und -zeit :...
..Freitag, 01. Juli 2011, 19:30…
...AMERLINGSHAUS (Stiftgasse 8, 1070 Wien)


Eine Veranstaltung mit und von kuul- Forum für Kunst und Literatur

Der Heiligenscheinorg*smus

Iran – Österreich – Schweiz

Der Heiligenscheinorg*smus

Text Sama Maani | Akkordeon Krassimir Sterev
Konzept Sama Maani und Andreas Kurz


21.| 26.| 27. Mai 2011
Beginn 20.00 Uhr


e c h o r a u m
A-1150 Wien Sechshauser Straße 66


188182_216869338324806_6623967_n


Sama Maanis Text “Der Heiligenscheinorg*smus” erhielt 2004 einen Preis des Literaturwettbewerbs “schreiben zwischen den kulturen” und wurde u. a. in der Anthologie “best of ten –10 jahre exil-literaturpreise” sowie in der Literaturzeitschrift kolik veröffentlicht.

Ein sprachlich virtuos gearbeiteter Text, der schonungslos Identitätszuschreibungen in Frage stellt. Im Spiel mit Klischees, deren Doppelbödigkeit durch groteske Überzeichnungen erst erkennbar wird, werden scheinbar die Abgründe der österreichischen, der Schweizer, aber auch der persischen „Seele“ ausgelotet. Doch der aus Persien stammende Protagonist ist genauso ein typischer Österreicher, der die Ressentiments seiner Schweizer Nachbarn auf sich zieht, wie er ein typischer Zuwanderer oder typischer Perser ist, also letztlich überall untypisch und somit wieder
sehr gewöhnlich für die heutige Zeit. Vladimir Vertlib

Sama Maani wurde als Kind iranischer Eltern in Graz geboren und wuchs in Österreich,
Deutschland und im Iran auf. Studium der Medizin in Wien und der Philosophie in Zürich.
Er arbeitet als Autor, Psychiater und Psychoanalytiker in Wien.

Krassimir Sterev wurde in Bulgarien geboren und ist seit 2003 Mitglied des Klangforum Wien. Ebenso konzertiert er regelmäßig mit den Wiener Philharmonikern, dem London Philharmonia Orchestra, der musikFabrik, dem Ensemble Nikel Tel Aviv, dem RSO Wien und dem Ensemble PHACE und wirkt auch in zahlreichen Theater- und Tanzproduktionen (u. a. mit Alain Platel) mit.

e c h o r a u m
A-1150 Wien Sechshauser Straße 66
Tel 812 02 09 30
www.echoraum.at
Eintritt 10.–/5.–
Kartenbestellungen unter heiligenschein@chello.at

sina tahayori liest aus seinem sensationellen debut: orientExtrem

editionexil

do. 28. april um 19 uhr, hauptbücherei am gürtel, urban-loritz-platz 2a, 1070 wien

wilde, witzige, knapp und lakonisch erzählte geschichten aus der schwulen
szene wiens!
sina tahayori orientExtrem
edition exil 2011
isbn: 978-3-901899-50-8
euro 12,-

geschichten vom äußeren rand der gesellschaft, von individualisten, die um jeden preis
authentisch bleiben wollen; geschichten von prinzessin soraya, dem damenimitator
und seinem bewunderer, der gern mehr von ihr wissen will; vom taxifahrer masud, der einen halbtoten mann in seinem wagen mitnimmt, und in seine aufregende biografie gerät; von omid, der mit dem tänzer fabrice zusammenlebt, und sich in einen tanzkurs einschreibt...

sina tahayori, geb. 1966 in shiraz/iran, lebt seit den 1980er jahren in wien. exil-literaturpreis 2004, stipendiat des literarischen colloquiums berlin 2009, staatsstipendium für literatur 2010/2011.

Let´s talk about Inländer!

1297844458484

"Wozu Ausländer?" heißt das neue Buch des Autors Robert Daempfer.

REZENSION des daStandard.at von Mascha Dabić | 04. März 2011, 14:35

Der Titel täuscht: "Wozu Ausländer?“ ist alles andere als eine Polemik. Der Autor Robert Dempfer wirft einen sachlichen, unaufgeregten, aber wohlwollenden Blick auf das Thema Integration

"Eigentlich kann ich das Wort Integration nicht mehr hören", erzählt eine 37-jährige iranischstämmige Juristin, die im Alter von sechs Jahren nach Österreich kam, im Interview mit Buchautor Robert Dempfer. Damit spricht sie Vielen aus dem Herzen.
weiter zum Artikel
Dir auch?

ABBILDER DER FOLTER - Buchpräsentation 4. Oktober

HEMAYAT: 15 JAHRE ARBEIT MIT TRAUMATISIERTEN FLÜCHTLINGEN
big_9783854763512

MIRZAEI, Siroos / SCHENK, Martin (Hg.)
Menschen, die Folter und Krieg überlebt haben, leiden oft ein Leben lang an den Folgen der traumatischen Erlebnisse - körperlich und seelisch. Dieses Buch widmet sich den Abbildern der Folter und geht den Spuren nach, die sie bei Überlebenden hinterlassen. Die Texte handeln von PatientInnen, die psychisch und physisch vielfältige Symptome aufweisen und oftmals in den vorhandenen Betreuungseinrichtungen in ihrer Heimat, während der Flucht und in den Aufnahmeländern nicht angemessen versorgt werden.
Die MitarbeiterInnen von Hemayat - Betreuungszentrum zur Unterstützung von Folter- und Kriegsüberlebenden - unterstützen seit 1995 in Wien Menschen, die schreckliches Leid erlebt haben. Sie helfen, mit den Folgen des Schreckens leben zu lernen, begleiten auf dem Weg durch die Trauer, suchen gemeinsam einen Weg in eine neue Zukunft und bieten Hilfe, die Integration möglich macht.
Die ExpertInnen beschreiben auf unterschiedlichen Gebieten der Psychologie, Psychotherapie, Medizin und Sprachwissenschaften, ihre Erfahrungen aus langjähriger Tätigkeit

Weitere Informationen zur Buchpräsentation unter:
- www.kuul.at
- FacebookF_Logo Veranstaltung

Persisch gekocht. Ein neues Kochbuch.

9783950292008

Ein Ausflug in die iranisch-persische Kochkunst, der für den Feinschmecker mit Sicherheit zum Daueraufenthalt wird.

Ein Kochbuch, mit dem man mehrgängige Menüs aber auch kalte und warme Buffets gestalten kann.

Kräuter- und Gemüselaibchen, Joghurtsaucen mit Frischkräutern, Berberitzen und Curry, Kräuter- Getreide- und Reissuppen, Reisgerichte mit Kräutern, Gemüse, Trockenfrüchte und Fleisch.

Fleisch- und Gemüsegerichte mit verschiedenen Reisvariationen als Beilage und dies alles gewürzt mit Granatapfelsaft, Berberitzen, Limetten, Sauertraubensaft, Rosenwasser, Kurkuma, Safran, Wildknoblauch, Trockenkräutermischungen und wunderbar duftenden Trockenfrüchten.

Eine Sammlung von Familienrezepten aus dem Haushalt der Modarressis in Mashad, präsentiert von Soudabeh (Modarressi) und Horst Rinner.

Viele der vorgestellten Rezepte und ihre Zutaten werden von Ernährungsexperten als Gesundheits-Heilkost bezeichnet. Kurkuma als Darmheilmittel, der Granatapfelsaft zur Prostatavorsorge, sowie Leber,- Gallen-, und Magenkräuter, die in allen Kräutermischungen zu finden sind.

Fotos: Peter Purgar

www.persischkochen.at

www.medienverlag.at

suche

 

KONTAKT 2G Blog

Dieses Info- Blog wird von Savis Homayouni geführt. plattform.zweite.generation@gmail.com

Zufallsbilder von Hessam Samavatian

Hessam Samavatian

Unsere Zeiten: Wien - Teheran.

WIEN

TEHERAN

Musik- Moosighi



Balkan Beat Box
Nu Med




Parov Stelar
Coco


Dunkelbunt
Morgenlandfahrt

Migrant Music Vienna
Migrant Music Vienna 4cd Box


Blumio
Yellow Album


Regina Spektor
Far

Tres Monos
Peor Es Nada


Fatima & Freedom Fries Spar
Trust


Karuan
Pop Arif



Miss Platnum
The Sweetest Hangover


Nim Sofyan
Divane


Fiva
Rotwild




status

Online seit 4969 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2015/12/01 20:18

2G - über uns & kontakt
2G Treffen & Events
Farsi Mail, Chat, Schreiben
Film & Kino
Fotos
Fun & Fashion
Gedanken
Gedichte
Infos und Fakten
iran
Kontakt
Kunst
Literatur
Lokalitäten
Musik
News
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren